Die Via Romea

Der Rompilgerweg des Abtes Albert von Stade aus dem 13. Jahrhundert soll neu erforscht und als europäische Kulturstrasse anerkannt und gefördert werden 2007 sind die Bürgermeister der deutschen Kommunen angeschrieben worden, die im Itinerar des Abtes als Etappenorte erwähnt wurden. Ein erstes Konsultationstreffen fand am 7. März 2008 im historischen Rathaus in Ochsenfurt statt,  an dem Vertreter von zwölf  der 28 von Abt Albert genannten deutschen Städte aus den Bereichen Politik, Touristik und Geschichtsforschung teilnahmen.
Die Gewinnung weitere Interessenten, ein weiteres Treffen im Herbst 2008 sowie die notwendige Gründung eines Fördervereins folgten als nächste Schritte.
Dieses Gründungstreffen des Vereins Rompilgerweg Abt Albert von Stade fand am 30. 1. 2009 in Hornburg am Harz statt. Hier war der Teilnehmerkreis bereits erfreulich vergrößert. Wie für einen deutschen Verein nötig, wurde eine Satzung verabschiedet, die Anerkennung als eingetragener Verein beantragt und eine Vorstandschaft gewählt.

Mehr unter:

www.viaromea.de
 www.unterwegs-auf-alten-strassen.de