Der Elisabethpfad

Zum Elisabethjahr 2007 wurde ein Elisabethpfad eröffnet, der Eisenach mit Marburg verbindet und einen Lückenschluss im Netzwerk der Jakobswege bedeutet, weil er den Ökumenischen Pilgerweg von Görlitz nach Vacha – entlang der VIA REGIA – nun mit den Jakobswegen im Hessischen verbindet. Das erste Projekt diese Art war der Elisabethpfad von Frankfurt am Main nach Marburg. Zum Elisabethjahr 2007 wurde auch die Weg von Marburg nach Köln ausgeschildert.

Mehr unter: www.elisabethpfad.de

logoelisabethpfad.gif


Die Verlängerung des Elisabethpfades bis zum Geburtsort der ungarischen Königstochter Sarospatak ist bis 2011 geplant. Dieser Weg soll europäische Sozialroute werden unter dem Thema: Auf den Spuren der Thüringer Landgräfin für ein soziales Europa.
In ausgesuchten Elisabethorten werden Sozialpartnerschaften aufgebaut gegen Armut und Ausgrenzung.